Kompatibilität mit Windows® 11 Für Details klicken Sie hier

Tischspektralphotometer gegenüber tragbaren Spektralphotometern

June 27, 2017 by Greg Stehn

Spektralphotometer sind Farbmessgeräte zur Spezifikation und Kommunikation von Farbe und Überwachung der Farbpräzision während der gesamten Produktion. Spektralphotometer können nahezu alles messen – angefangen von Flüssigkeiten und Kunststoffen bis hin zu Papier, Metall und Stoffen. Markenartikler, Designer, Labortechniker und Qualitätskontrolleure in nahezu allen Branchen verlassen sich auf Spektralphotometer, um sicherzugehen, dass Farben von ihrer Spezifikation bis zur abschließenden Qualitätskontrolle konstant bleiben.

Dieses Tischspektralphotometer Ci7800 misst eine Stoffprobe.

Spektralphotometer sind in vielen Formen und Größen erhältlich. Zum einen gibt es kleine, tragbare Spektralphotometer, die bequem in Ihren Handteller passen und die Sie bei Qualitätsprüfungen im Labor immer griffbereit zur Hand haben. Zum anderen gibt es auch größere Tischgeräte mit höchster Messgenauigkeit für absolut präzise Farbspezifikationen und Toleranzen.

Welches Gerät ist für Ihren Farbworkflow am besten geeignet?

Da Tischgeräte im Allgemeinen teurer sind, stellen sich viele die Frage, ob sich diese Investition tatsächlich lohnt. Heute werden wir die Farbmessleistung von tragbaren Spektralphotometern und Tischspektralphotometern in gängigen Situationen vergleichen, sodass Sie selbst entscheiden können, welches Gerät für Ihre Anforderungen am besten geeignet ist.

Tischgeräte im Vergleich zu tragbaren Geräten: Der größere Zusammenhang

Aufgrund ihrer unglaublich hohen Messpräzision und -konstanz sind Tischgeräte die bevorzugte Lösung, wenn es um die Einhaltung strenger Farbtoleranzen oder die Entwicklung von Farbspezifikationen geht. Also beispielsweise bei Markenfarben oder bei der Fertigung von Komponenten, die bei der Endmontage farblich perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen! In diesen Fällen kommen sie für die Farbspezifikation und -rezeptur und die Qualitätssicherung zum Einsatz.

Unsere beliebtesten Tischgeräte von links nach rechts: Ci7x00, Ci4200, VS450, MatchRite iVue und Ci4100.

Natürlich sind unsere tragbaren Geräte auch sehr präzise. Sie sind eine praktische Lösung, die man für Stichprobenkontrollen im Labor oder für die Farbmessung unterwegs immer schnell zur Hand hat.

Unsere beliebtesten tragbaren Geräte von links nach rechts: eXact, Ci64, RM200QC, MA98 und CAPSURE.

Unsere Tischspektralphotometer anzeigen

Unsere tragbaren Spektralphotometer anzeigen

Wofür wollen Sie Ihr Spektralphotometer nutzen?

1 – Zur Transmissionsmessung

Bei der Farbmessung von Flüssigkeiten wie Orangensaft, Waschmittel oder Haarwaschmittel bieten Tischgeräte eine Funktion, die tragbare Geräte nicht haben: Transmissionsmessungen. Dabei wird das zu messende Objekt durchkalkuliert. Tischgeräte können auch Transluzenz- und Schleiermessungen bei Kunststoffen und Verpackungen vornehmen, wie etwa bei 2-Liter-Flaschen oder transparenten Blisterverpackungen, um die richtige Opazität zu gewährleisten.

2 – Zur Farbrezeptur

Tischgeräte sind für die Farbrezeptur perfekt geeignet. Außerdem kommen sie auch oft zur Farbgebung bei Kunststoffen mit unterschiedlicher Opazität und bei Kombination mit der Color iMatch Software zur Rezeptur von flüssigen Farbstoffen für Textilien und Anstrichmitteln zum Einsatz.

Color iMatch ermöglicht die schnelle und genaue Analyse und Rezeptierung von Farben für vielfältige Anwendungen.

3 – Zur Entwicklung von Farbstandards

Die Entwicklung von Standards ist ein sehr wichtiger Schritt in einem Farbprogramm. Wie können Sie bei falscher Farbspezifikation eine verlässliche Farbgebung bei der Produktion erwarten?

Wenn es auf höchste Präzision ankommt, sind Tischgeräte aufgrund ihrer hohen Wiederholgenauigkeit in der Regel die beste Lösung für die Entwicklung von Standards.

4 – Zusammen mit anderen Geräten

Wenn Sie an mehreren Standorten oder auch nur mit verschiedenen Geräte in Ihrem Labor arbeiten, dann müssen Sie die Präzision und Wiederholgenauigkeit jedes Geräts beachten. Bei Messabweichungen eines Geräts können Sie davon ausgehen, dass die Abweichungen beim Arbeiten mit mehreren Geräten noch höher sind.

Standardmäßig haben Tischgeräte die höchste Präzision und weisen daher auch eine bessere Übereinstimmung mit anderen Geräten auf. Selbstverständlich sind auch unsere tragbaren Geräte sehr präzise. Das Spitzenmodell bei den tragbaren Geräten wartet mit einer Messabweichung von 0,13 und unser führendes Tischgerät Ci7860 von 0,06 auf. Das mag zwar nicht viel klingen. Doch wenn Sie diese Toleranzdifferenz mit der Anzahl der von Ihnen verwendeten Geräte multiplizieren, macht sich dieser Unterschied ganz schön bemerkbar.

5 – Zur Arbeit im Labor – griffbereit zur Hand

Für Messungen auf dem Gang durch das Labor sind tragbare Geräte fraglos die beste Lösung. Sie sind für Stichproben in der Produktion immer griffbereit zur Hand. Sie können auch im Außendienst zur Erfassung von Farbdaten verwendet werden, die dann bei der Designentwicklung oder Qualitätsprüfung beim Lieferanten genutzt werden. Viele Geräte haben eine Bluetooth-Verbindung für sofortige Farbanalysen. Andere Geräte lassen sich zum Herunterladen von Daten an den Hauptrechner anschließen.

6 – Zur Qualitätskontrolle

Viele glauben, dass tragbare Spektralphotometer für die Qualitätskontrolle gedacht sind, einfach weil sie tragbar sind. Es gibt aber noch andere Aspekte, die Sie bedenken sollten.

1. Größe des Beleuchtungspunkts/Spotgröße: Im Idealfall wären Messungen bei einer Spotgröße von 6 mm und 25 mm identisch. Doch wenn Ihre Probe einen kleinen Defekt aufweist, wie etwa einen winzigen Kratzer, Fussel, Staub oder Dreck, dann nimmt dieser Defekt einen Großteil des kleinen Messbereichs ein und führt zu falschen Messdaten. Auch unterschiedliche Textur und Ausrichtung sowie kleine Fehler in der Probe können zu unterschiedlichen Messergebnissen führen. Da Tischgeräte einen größeren Messbereich haben, können sie solche Fehler durch Mittelung besser ausgleichen.

2. Abdeckung: Wenn ihre Probe nicht völlig opak ist, kann alles dahinter bei der Farbmessung durchscheinen und sich auf die Messergebnisse auswirken. Tischgeräte haben eine eingebaute Abdeckung hinten, sodass Sie sich darüber keine Gedanken machen müssen. Doch auch bei Verwendung eines tragbaren Geräts sollten Sie eine Abdeckung verwenden, um konstante Messergebnisse zu erzielen.

3. Videovorschau: Unsere Tischgeräte haben diese tolle Funktion zur Unterstützung besserer Messungen. Die Videos können als Beleg für den von Ihnen gemessenen Bereich gespeichert werden.

xrite; carflash; inline; inline solutions; color science; color measurement; color instrumentation

Zur ständigen Überwachung Ihres Fertigungsprozesses bieten wir Inline-Lösungen für die Qualitätskontrolle. Erfahren Sie mehr darüber in unserem Blog Inline-Lösungen.

7 – Zur Messung von optischen Aufhellern

Ein letzter Aspekt, den Sie bedenken sollten! Wenn Sie mit optischen Aufhellern arbeiten, benötigen Sie ein Gerät mit kalibriertem UV-Filter zur Wahrung der Messgenauigkeit. Bei den Tischgeräten ist das gang und gäbe. Doch auch einige unserer tragbaren Geräte, wie das Ci64UV, können die UV-Kalibrierung vornehmen.

Alle unsere UV-Geräte sind auf D65 kalibriert, lassen sich bei Bedarf jedoch auch auf andere Lichtarten kalibrieren. Sie verfügen auch über einen UV-Kalibrierstandard für Papier, Kunststoffe und Textilien, wobei wir zusätzliche Standards für Textil- und Papieranwendungen anbieten.

Wofür haben Sie sich nun entschieden?

Wir wissen, dass diese Entscheidung nicht leicht ist. Es kommt wirklich darauf an, was Sie messen und wie eng die Toleranzen sind, die Sie einhalten müssen. Als nächstes sollten Sie die Spezifikationen für jedes Gerät prüfen und Ihre Entscheidung dann unter Berücksichtigung der in diesem Blog genannten Aspekte treffen.

Oder kontaktieren Sie unsere Farbexperten. Sie kennen unsere Geräte aus dem Effeff und helfen Ihnen gern bei der richtigen Auswahl.

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein Angebot? Kontakt(888) 800-9580