Wie kontrollieren Sie die Farbqualität?

Stellen Sie sich folgende Fragen, um zu erkennen, wie Sie von einer Lösung für die Farbqualitätskontrolle profitieren könnten. 

1.  Sind Sie auf die Farbkommunikation mit Ihren Kunden angewiesen?

Wenn ja, lassen sich so banal klingende Anweisungen wie „ein bisschen heller, ein Hauch mehr rot oder ein kleines bisschen blauer“ nicht ohne stundenlanges Ausprobieren in die Tat umsetzen.

2.  Prüfen Sie Ihre Rohmaterialien?

Wenn nein, sind Sie von vornherein im Nachteil, wenn die eingegangenen Materialien nicht die richtige Farbe haben.

3.  Wie wissen Sie, ob die von Ihnen erstellten Farben richtig sind?

Wenn Ihr Kunde Toleranzen vorgegeben hätte, wüssten Sie, ob Sie die richtigen Farben erzielen, und könnten sie während der gesamten Produktion prüfen. Ohne konkrete Farbdaten ist Ihr Produktionsprozess subjektiv und durch langwieriges Ausprobieren ein ausgesprochen zeitaufwendiges Unterfangen – keine effiziente Arbeitsweise! 

Messung – kein Rätselraten mehr 

Zur effizienten Kontrolle der Farbqualität bei der Produktion sind Sie auf digitale Daten angewiesen. Ein Spektralphotometer ist ein Farbmessgerät, das durch das Beleuchten der Messfläche über das gesamte sichtbare Spektrum des sichtbaren Lichts die Remissionswerte misst – Reflexions- und Transmissionsmessung. Die Remissionskurve stellt eine Art „Fingerabdruck“ einer Farbe dar. Diese Farbdaten ermöglichen die Kommunikation, Kontrolle und Beurteilung von Farbe in Ihrem gesamten Workflow.

Spectral Color Data | X-Rite Color Software and Solutions

Auswahl des richtigen Geräts zur Erfüllung Ihrer Anforderungen an die Farbqualitätskontrolle

Spektralfotometer werden in verschiedenen Größen angeboten – angefangen von kleinen, tragbaren Geräten bis hin zu großen Tischgeräten. Im Wesentlichen gibt es drei Arten – je nach Ihrem Anwendungsbereich und den von Ihnen gewünschten Funktionen.
  1.  Spektralphotometer mit 0º:45º-Geometrie sind der gängigste Gerätetyp. Sie messen das reflektierte Licht in einem festen Winkel zur Probe, normalerweise 45˚. Sie eignen sich für die Farbmessung auf glatten oder matten Oberflächen.
  2. Spektralphotometer mit Kugelgeometrie können das in allen Winkeln reflektierte Licht messen. Meist kommen sie zur Farbmessung auf strukturierten und glänzenden Oberflächen zum Einsatz.
  3. Ein Mehrwinkel-Spektralfotometer nimmt die Farbmessung so vor, als würden Sie die Probe drehen, um Farben aus verschiedenen Winkeln zu betrachten. Es ist für die Messung von Pigmentfarben und Effektlackierungen am besten geeignet.
Zum Lieferumfang vieler Spektralphotometer gehören sogar spezielle Haltevorrichtungen für unregelmäßig geformte Gegenstände, Flüssigkeiten und Pulver. 

Spezifikation, Produktion und Lieferung - zuverlässig!

Angefangen von Kartonverpackungen bis zu Farben und Lacken, Holzböden und kleinen Plastikteilen – mithilfe der digitalen Daten aus einem Spektralphotometer können Sie die Farbqualität von der Farbspezifikation bis zur Lieferung Ihrer Produkte an den Kunden kontrollieren.
 
Füllen Sie das Formular aus. Dann wird sich ein Farbexperte von X-Rite mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen bei der Auswahl der optimalen Qualitätskontrolllösung für Ihr Unternehmen helfen. 

Erfahren Sie mehr im Farben-Blog von X-Rite!

 

 

Sehen Sie sich unsere Lösungs-Highlights an

Ci62

Für eine konsistente Messung

Ci64

Für genaueste und präziseste Messungen

Ci7860

Für genaueste und präziseste Messungen

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein Angebot? Kontakt(888) 800-9580