Apache Log4j2 Response Für Details klicken Sie hier

Klare Erwartungen an Farbe und Erscheinungsbild in der Masterbatch-Phase

Für Masterbatcher kann es schwierig sein, mit Markenartiklern und Designern klare Erwartungen festzulegen, wie ein Kunststoff-Chip in einem Formteil aussehen soll. Aufgrund der hohen Kosten für die Herstellung, den Versand und die Begutachtung von Prototypen vor Ort erstellen Masterbatcher oft vereinfachte Formen oder überhaupt keine Prototypen, wodurch Missverständnisse entstehen können. Virtuelle Renderings (Darstellungen) sind eine kostengünstige und nachhaltige Methode, um klare Erwartungen festzulegen und um die Farbe und das Aussehen auf dem geformten Endprodukt noch vor dem Produktionsbeginn sinnvoll zu begutachten.

Herausforderungen

Bei der Farbrezeptur müssen Masterbatcher eine Brücke zwischen den Designerwartungen und dem Herstellungsprozess schlagen.

Lösung

Häufig suchen Designer den Masterbatcher mit einem Muster-Chip oder einer Zielfarbe (Vorlage) und einer Idee für ein Produkt auf. Dann muss der Masterbatcher die Probe für das Formen in Harz gießen. Statt Prototypen herzustellen, um zu veranschaulichen, wie die Farbe auf dem Endprodukt aussehen wird, können Masterbatcher die Desktop-Anwendung PANTORA nutzen, um eine physisch präzise, virtuelle Darstellung zu erzeugen. Sie dient zur Visualisierung eines Kunststoffprodukts aus mehreren Winkeln und zur Simulation, wie sich Farbe und Aussehen beim Befüllen mit einer Flüssigkeit oder einem Pulver verändern. Auf Basis des AxF-Dateiformats von X-Rite lässt sich diese Darstellung in PANTORA visualisieren und auch in Visualisierungs- und Simulationstools von Drittanbietern für den Einsatz in verschiedenen Branchen importieren, wie u. a. in der Kosmetik-, Konsumgüter-, Elektronik- oder Spielzeugindustrie.

Ergebnisse

Eine virtuelle Darstellung (Rendering), die Aspekte zu Farbe und Aussehen einschließt, ist eine schnelle, einfache und kostengünstige Methode, um die Akzeptanz aller Beteiligten zu gewinnen. .

Funktionsweise

Wenn ein Markenartikler oder Designer eine Designidee für ein Produkt und einen Kunststoff-Chip oder eine Farbprobe präsentiert, kann der Masterbatcher die Farbvorlage mit einem Tischspektralfotometer messen und eine Masterbatch-Rezeptur erstellen. Bei der Messung mit Kugelgeometrie (d:8°) werden auch die Lichtdurchlässigkeit und Oberflächeneigenschaften von Kunststoffmaterialien zur genauen Darstellung in Rendering-Programmen erfasst.

Der Masterbatcher lädt die Messdaten zu Farbe und Aussehen in die PANTORA Desktop-Anwendung. PANTORA sucht, erfasst und importiert digitale Materialien als AxF-Dateien und berücksichtigt optische Eigenschaften wie Farbe, Glanz und Materialtyp. Anschließend wendet PANTORA beliebige geometrische Formen auf das Material an und rendert es in Echtzeit in einer virtuellen Umgebung, die eine immersive Erfahrung zur Materialbewertung auf Basis digitaler Daten bietet.

Zur Prüfung und Freigabe durch eine Rendering-Lösung oder ein PLM-System von Drittanbietern sendet der Masterbatcher das Rendering an Designer, Markenartikler und alle Beteiligten. Gewünschte Farbänderungen können vor dem Mischen der Masterbatch-Farbe vorgenommen werden, wodurch Ausschuss durch Farbfehler vermieden wird. Anschließend kann der Masterbatcher die digitalen Materialien im AxF-Format in einem zentralen Verzeichnis für künftige Rezepturen speichern, verwalten, anzeigen und bearbeiten.

Mit PANTORA können Masterbatcher – ohne Zeit- und Materialaufwand – klare Erwartungen mit Markenartiklern und Designern festlegen, wie ein Kunststoff-Chip in einem Formteil aussehen soll. Weitere Informationen finden Sie unter www.xrite.com/URL.

Empfohlene Produkte

PANTORA

PANTORA

Eine Desktop-Anwendung soll die Verwaltung großer Mengen an komplexen Daten zu Farbe und Aussehen von Materialien vereinfachen. Sie fungiert als Workflow-Epizentrum und verbindet digitale materialspezifische Eingabequellen mit Ausgabezielen, wie Rendering-Software und PLM-Systemen (Produktlebenszyklus-Management) von Drittanbietern.

 

Ci7x00 Family

Ci7000 Series

Die in verschiedenen Modellen erhältlichen Tischspektralfotometer der Ci7000-Serie erfassen die Lichtdurchlässigkeit und Oberflächeneigenschaften für präzise Reflexions- und Transmissionsfarbmessungen auf Kunststoffen.

 

Other Software

Rendering-Software von Drittanbietern

Markenartikler und Designer können die mit PANTORA erzeugten Renderings bzw. Darstellungen mit AxF-fähigen Rendering-Softwarelösungen betrachten. Auf unserer Website finden Sie die neueste Anbieterliste..

 

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein Angebot? Kontakt(888) 800-9580