Kompatibilität mit Windows® 11 Für Details klicken Sie hier

Vorteile der benutzerdefinierten DNG-Profile

Viele Hersteller bieten Standardprofile für ihre Kameras an, und Ihre Software zur Bearbeitung von Raw-Bilder hat eventuell sogar ein Profil speziell für Ihr Modell. Wenn Sie aber wirklich akkurate Farben suchen, dann brauchen Sie ein benutzerdefiniertes Profil, dass speziell auf die Raw-Ausgabe Ihrer eigenen Kamera unter den exakten Aufnahmebedingungen abgestimmt ist.

Natürlich können Sie die Farben auch nachträglich in einem Bildbearbeitungsprogramm ändern, aber das ist sehr zeitaufwändig. Die Arbeit mit einem guten, benutzerdefinierten Profil, dass direkt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, ist nicht nur schneller sondern auch einfacher und Sie erhalten einheitliche Farbergebnisse.

Benutzerdefinierte Profile sind besonders praktisch, wenn Sie eine große Anzahl Bilder haben, die alle einen einheitlichen Look haben müssen, zum Beispiel Katalogbilder oder Fotos von einem Großevent. Besonders bei der Verwendung von mehreren Kameras ist der ColorChecker Passport eine Referenz, die alle Bilder gemein haben und die Ihnen dabei hilft, dass Ihre Bilder alle einen einheitlichen Look haben. Alle Bilder haben dann eine gemeinsame Farbbasis, und von diesem Ausgangspunkt können Sie nun die Farben kreativ nachbearbeiten.

Das Programm ColorChecker Passport verwendet fortschrittliche Profiltechnologie, die Ihnen mit nur 24 Farbfeldern zu hervorragende Ergebnissen verhilft. Die Profilerstellung ist ganz leicht. Platzieren Sie den ColorChecker Classic einfach in einem Foto. Achten Sie darauf, dass die Szene gleichmäßig ausgeleuchtet ist, und zwar so wie später auch in der tatsächlichen Aufnahme. Das Programm bietet Ihnen sogar die Möglichkeit, DNG-Profile mit zwei Lichtarten zu erstellen. Mit diesen Profilen können Sie die Farben in noch mehr Lichtverhältnissen abdecken.

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein Angebot? Kontakt(888) 800-9580