Kompatibilität mit Windows® 11 Für Details klicken Sie hier

Smart-Control für Umgebungslicht: Was ist das...was bewirkt das?

Betrifft folgende Symptome:

Schlechte Übereinstimmung von Bildschirm und Druck bei nicht-standard Umgebungslicht
Unerwartete oder schlechte Ergebnisse bei der Monitorprofilierung

Die Farbtemperatur und die Intensität des Umgebungslichts welches den Arbeitsplatz umgibt, beeinflusst die Farbwahrnehmung am Bildschirm. Sehr helles Umgebungslicht lässt den Bildschirm dunkler und kontrastärmer aussehen. Zu dunkles Umgebungslicht lässt den Monitor hingegen heller und kontrastreicher wirken. Wechselnde Umgebungslichtbedingungen verändern demnach die Farbwahrnehmung am Bildschirm. Die automatische Umgebungslichtkontrolle kann diesen Effekt kompensieren und somit die Farbwahrnehmung verbessern.

Diese Funktion sollte genutzt werden, um in beliebigem Umgebungslicht eine bestmögliche Übereinstimmung zwischen Bildschirmdarstellung und Ausdruck zu erzielen. Die Funktion beeinflusst hauptsächlich die Tonwertkurve (Gamma), die Farbsättigung und den Monitorkontrast, basierend auf der Messung der gegenwärtigen Umgebungslichtverhältnisse.

Beachten Sie bitte, dass diese Option sich auf Kosten der farbmetrischen Genauigkeit der Darstellung auswirken kann. Für optimale Ergebnisse ist stabiles Umgebungslicht nach einer Standard Beleuchtungsbedingung (z.B. D50) zu empfehlen.

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein Angebot? Kontakt(888) 800-9580