ColorCert: häufig gestellte Fragen

Die Workflows im Verpackungsdruck werden immer komplexer. Markenartikler, Designagenturen, Premedia-Anbieter, Druckplatten- und Farbhersteller, Druckdienstleister – all diese Akteure gilt es einzubeziehen. Die Vereinheitlichung der Farb- und Druckqualität kann deshalb einige Herausforderungen bergen ... ColorCert macht die Farbkommunikation unkompliziert wie nie – intern und mit all Ihren Partnerunternehmen. Von der Druckvorstufe bis zum Drucksaal sorgt ColorCert für präzise Farb- und Druckspezifikationen durch die Bündelung bislang getrennter Daten in einem zentralen Workflow. Lesen Sie hier die Antworten auf die am häufigsten gestellten

Fragen:

  1. ColorcertWas ist ColorCert?
    ColorCert ist eine modulare Lösung für die statistische Prozesskontrolle und die in der Verpackungsindustrie dringend erforderliche Qualitätssicherung. Sie dient zur Spezifikation, Kommunikation, Überwachung und Optimierung von Farben im gesamten Farbworkflow – an einem Standort oder rund um den Globus. Dieser Workflow nach dem Grundsatz „Drucken nach Zahlen“ sorgt für objektive Farbabmusterung und effizientere Geschäftsprozesse, um Ausschuss und Nacharbeit zu reduzieren und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

  2. Ist ColorCert nur ein Tool für das Lieferkettenmanagement von Markenartiklern?
    Nein. Die ColorCert-Plattform bietet zwar eine effiziente Methode, damit Markenartikler die Farbkonstanz ihrer Druck- und Verpackungsproduktion wahren können, kann jedoch auch von Druckdienstleistern als wirksames Tool zur Verwaltung ihrer internen Arbeitsabläufe für die Qualitäts- und Prozesskontrolle genutzt werden. ColorCert ist von großem Nutzen – für Markenartikler und Druckdienstleister gleichermaßen.

  3. Können Druckdienstleister ColorCert in ihrem Workflow für die routinemäßige Prozesskontrolle nutzen?
    Ja. Der Hauptfokus von ColorCert liegt auf dem Workflow der Druckproduktion zur klaren Kommunikation der Farb- und Druckanforderungen, damit alle Akteure die gleiche Sprache sprechen (Druckvorstufe -> Farbrezeptierung -> Drucksaal -> Prozessoptimierung). Verschiedene Desktop-Tools ermöglichen den Einsatz von einfachen, benutzerfreundlichen Modulen, die jeweils für einen bestimmten Workflow-Schritt gedacht sind.

  4. Ich habe einen kleinen Druckbetrieb und arbeite auch nicht für bestimmte Markenartikler. Inwiefern kann ich von einem ScoreCard Server profitieren?
    Mit dem ScoreCard Server können Sie Ihre Qualitätstrends im Laufe der Zeit verfolgen und überwachen. Diese Informationen sind von entscheidender Bedeutung, damit Sie Ihre Prozesse optimieren und Kundenreklamationen auf den Grund gehen können. Auf Basis dieser Daten können Sie Ihre Geschäftsprozesse effizienter gestalten und Ihre Leistung nachweisen, indem Sie Ihre Kunden in die Qualitätsberichterstattung einbeziehen. Je nach dem Umfang der bei Ihnen implementierten Lösung und Ihrem Budget bieten wir zwei verschiedene ScoreCard Server.

  5. Ist ColorCert ein Tool zur Prozesssteuerung?
    Ja. Die ColorCert PressRoom Tools wurden speziell zur Prozesssteuerung an der Druckmaschine entwickelt. Der ColorCert-Workflow ermöglicht die klare Kommunikation der Farberwartungen, Vorgaben für die Tonwertzunahme, Toleranzen und anderen Druckparameter. In Verbindung mit einer Benutzeroberfläche, die dem Druckmaschinenbediener klares Feedback gibt, verstehen Anwender die Druckvorgaben weitaus schneller und haben mehr Zeit für die Einrichtung der Druckmaschine zum „Drucken nach Zahlen“.

  6. Ist ColorCert ein Qualitätssicherungstool für statistische Analysen?
    Das hängt vom jeweiligen Fall ab. ColorCert bietet viele Tools, mit denen sich die herkömmlichen Daten für die statistische Prozesskontrolle einfacher analysieren lassen. Dazu gehören die „Trendanzeige“ in ColorCert Manager sowie Trendberichte und Analysen, die Aufschluss über die Einhaltung der Druckspezifikationen im ScoreCard Server geben. Anhand dieser Daten können Druckverarbeiter auf einen Blick erkennen, welche Bereiche in ihrem Workflow verbessert werden müssen, und die Wirksamkeit ihrer Prozessverbesserungen im Laufe der Zeit verfolgen. Wenn Ihr Workflow differenzierte Analysen und spezielle farbmetrische Formeln erfordert, würden wir Ihnen empfehlen, sowohl IQC als auch ColorCert zu evaluieren, um die für Ihre individuellen Anforderungen am besten geeignete Lösung zu finden.

  7. Ist ColorCert eine reine ScoreCard-Lösung oder Lösung für die Erstellung von Berichten?
    Nein. ColorCert ist eine Plattform, zu der auch ein ScoreCard Server gehört. In erster Linie soll ColorCert allen Mitarbeitern in der Druckvorstufe, der Farbküche und dem Drucksaal effektives Feedback in Echtzeit darüber geben, ob sie die Vorgaben für einzelne Jobs einhalten. ColorCert ist insofern einzigartig, als dass jeder Akteur im Workflow an den ScoreCard-Echtzeitdaten in den von ihnen jeweils verwendeten Modulen beteiligt ist. Dadurch können alle Beteiligten auf den endgültigen Score-Wert/die Qualität eines Auftrags proaktiv Einfluss nehmen. Der ScoreCard Server gibt die Möglichkeit, die aktuellen Arbeitsabläufe zu verfolgen und zu evaluieren, und einen Einblick in verbesserungsbedürftige Bereiche.

  8. Ist ColorCert eine reine Cloud-Lösung?
    Nein. Die ColorCert-Plattform setzt sich aus drei Hauptkomponenten zusammen: interaktiven Desktop-Tools, ScoreCard Server und Repository Server. Die beiden Server sind cloudbasierte Lösungen, die von X-Rite in einer äußerst sicheren Umgebung bereitgestellt werden. Die Desktop-Tools sind Client-Anwendungen.

  9. Wodurch ist das ColorCert Scoring-System so einzigartig?
    Nach der ColorCert-Methode können Sie eine vereinbarte Spezifikation erstellen, einschließlich Farbstandards, Tonwertzunahme und Toleranzen, und erhalten im Ergebnis dann eine Zahl, die angibt, wie Sie diese Spezifikation eingehalten haben. Der dynamische ColorCert Scoring-Algorithmus basiert direkt auf einzelnen Vorgaben und Toleranzen und gibt Aufschluss darüber, wie gut diese Vorgaben erreicht wurden. Andere Methoden wenden eine künstliche Gewichtung in verschiedenen Kategorien an. Dadurch konzentrieren Sie sich nicht mehr auf Ihre Vorgaben und Toleranzen, um einen bestimmten Score-Wert zu erreichen.

  10. Mein Unternehmen hat eine dezentrale Organisationsstruktur und Auftragsabwicklung. Ist der ColorCert Repository Server von Nutzen für mein Unternehmen?
    Der Repository Server ist die Datenbank-Komponente von ColorCert. Sie ermöglicht die Verwaltung sämtlicher Farbdaten und anderer zugehöriger Dateien über eine zentrale Plattform. Zudem sorgt sie für eine bessere Benutzererfahrung, da alle Daten in der ColorCert-Anwendung direkt zur Verfügung stehen und immer aktuell sind. Dadurch müssen Anwender nicht komplizierte Ordnerstrukturen durchsuchen und verwalten.


Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus, um weitere Informationen zu erhalten oder mit einem Anwendungsspezialisten von X-Rite zu sprechen.

Sprechen Sie mit einem Farbexperten

cta-bubble

* = Pflichtfeld

Pflichtfeld
Pflichtfeld
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
Dieses Feld sollte nur Zahlen enthalten
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein Angebot? Kontakt(888) 800-9580