Top Packaging Trends for 2017


Unsere Experten haben die 5 wichtigsten Verpackungtrends für 2017 zusammengestellt, damit Sie erfolgreich in das neue Jahr starten können.

Verpackungen
  1. Exzellente Farbkommunikation. Kaufentscheidungen vor dem Ladenregal werden oft in wenigen Sekunden getroffen und Markenartikler verstehen, dass eine genaue und konstante Farbe dabei häufig eine entscheidende Rolle spielt. Verblasste Verpackungen wandern im Regal nach hinten und Produkte, deren Markenfarben nicht strahlen und erkennbar sind, werden oft übersehen. Aus diesem Grund sollten Farben unbedingt über die gesamte globale Lieferkette gemessen und überwacht werden und Maßnahmen ergriffen werden, um eine standortübergreifende Farbkonstanz zu gewährleisten. Scorecards sind beispielsweise ein geeignetes Mittel, mit denen sich Farben über mehrere Standorte hinweg besser verwalten lassen und die Markenartikler bei der Wahl der besten Partner unterstützen. Zudem sollten Farbspezifikationen digital übermittelt werden, anstatt sich ausschließlich auf physikalische Referenzen zu verlassen. Und durch die Nutzung von Ressourcen wie dem Pantone Color Institute können präzise Farbentscheidungen für Markenartikler und Produkte getroffen werden, die die Wertschöpfung des Prozesses nochmals steigern. Das Pantone Color Institute kann Sie bei der Entwicklung einer Farbstrategie, die sich an die einzigartigen Bedürfnisse Ihres Unternehmens richten, begleiten – egal, ob es sich um Farbtrendprognosen, die Entwicklung von Markenfarben, individuelle Farblösungen oder die Auswahl einer Produktpalette handelt.


  2. Markteinführungsvorteile des Digitaldrucks. Die einzigartigen Fähigkeiten des Digitaldrucks haben die Aufmerksamkeit von Einzelhändlern, Markenartiklern und Verpackungsherstellern rings um den Globus geweckt. Mit dem Digitaldruck lassen sich Konsumenten effektiver gewinnen und kostengünstig kleinere Auflagen sowie versionierte Verpackungen produzieren. Markenartikler und Verpackungshersteller profitieren finanziell von den wirtschaftlichen Vorteilen, die sich durch den Digitaldruck sowie die schnelle Markteinführung von gestalteten Standardverpackungen ergeben. Auch hier spielt das Farbmanagement eine wesentliche Rolle, denn unabhängig vom verwendeten Druckverfahren, sei es Digital-, Flexo-, Offset- oder Tiefdruck, muss für jede Verpackung eine konstante Farbe garantiert werden.

    JapanColor



  3. Intelligente Verpackung. Nichts verdeutlicht den transformativen Trend bei Verpackungen mehr als die wachsende Nachfrage nach intelligenten Verpackungen. Neben der Rückverfolgbarkeit und dem Schutz gegen Fälschungen, die diese Verpackungsarten anbieten, können Markenartiklern damit auch die Beziehungen zu ihren Kunden stärken und verbessern. Intelligente Verpackungen können detaillierte Produktinformationen sowie Zusatzprodukte enthalten und Konsumenten über die Herkunft des Produkts informieren und mit dieser immersiven Erfahrung die Markenwahrnehmung steigern und das Vertrauen der Kunden stärken. Auch die Kombination aus starren und flexiblen Materialien in einem hybriden Verpackungsmodell trägt zur Steigerung der Wertschöpfung im Ladenregal oder Showroom bei.


  4. Umweltfreundliche Verpackungen als zunehmend wichtiger Entscheidungsfaktor. Die ökologische Nachhaltigkeit trägt heutzutage wesentlich zur Kaufentscheidung bei, da die Weltgemeinschaft die Gefahren des Klimawandels sowie andere von Menschen verursachte Umweltverschmutzung zunehmend anerkennt. Die Verpackung spielt hierbei ebenfalls eine Rolle und Markenartikler suchen nach Möglichkeiten, die Menge der verwendeten Verpackungsmaterialen zu verringern, mehr recycelte Materialien zu nutzen und die CO2-Emissionen bei der Produktion von Verpackungen insgesamt zu reduzieren. Dies soll jedoch unter keinen Umständen ein Beschädigungsrisiko für das Produkt darstellen oder das Erscheinungsbild im Regal negativ beeinträchtigen. Für 2017 und die kommenden Jahre wird dieser Faktor eine entscheidende Rolle bei der Markenpositionierung und Marketingstrategien spielen.


  5. Nutzung von Total Appearance Capture bei der Verpackungsgestaltung. Komplexe hybride Verpackungen verlangen nach einer Möglichkeit, früh im Entwicklungsprozess auf realistische Weise visualisiert zu werden. Das Erstellen mehrerer Runden physikalischer Proben, die zumeist weltweit verschickt werden müssen, kostet Zeit und verursacht Kosten – diese zu verringern, ist ein wesentliches Ziel bei der Verpackungsgestaltung. Heutzutage stehen Technologien zur Verfügung, mit denen Markenartikler und ihre weltweiten Lieferanten Verpackungsdesigns so realistisch darstellen können – einschließlich der Farbgenauigkeit, Textur und Glanz – dass physikalische Proben während des Genehmigungsverfahrens nicht länger erforderlich sind, sondern nur zu Beginn der Produktion hergestellt werden. Dank dieser wahrlich revolutionären Veränderungen im Verpackungsdesignprozess kann die Markteinführung beschleunigt, die Konstanz gesteigert, Kosten reduziert und die Ökobilanz verbessert werden.

    TAC-Ökosystem (Total Appearance Capture)



Die Farbexperten von X-Rite arbeiten hart daran, immer an der Spitze der Trends zu bleiben und stehen Ihnen mit ihrem Know-how tatkräftig zur Seite, damit auch Sie von allen Vorteilen profitieren können.

Wenden Sie sich noch heute an einen Farbexperten von X-Rite!

Sprechen Sie mit einem Farbexperten

cta-bubble

* = Pflichtfeld

Pflichtfeld
Pflichtfeld
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
Dieses Feld sollte nur Zahlen enthalten
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie ein Angebot? Kontakt(888) 800-9580